Home
Massage
Praxis
Themen
Disclaimer

 

Partner von www.blessure-aanwijzer.nl

Schmerzen vorn im Bein (Muskellogensyndrom, Kompartimentsyndrom)

Schmerzen vorn im Bein, Muskellogensyndrom

Diagnose
Schmerzen in den Muskeln an der Vorder- und Außenseite des Unterschenkels. Die Schmerzen nehmen zu während des Übens und bei Druck auf die Stelle. Manchmal ist beim Gehen auch ein „Klappfuß“ zu hören, dadurch, dass es an der Kontrolle über das Abrollen des Fußes mangelt.

Ursache
Überbelastung der Gruppe Muskeln, die den Fuß hochziehen und die Zehen nach oben bewegen. Die Muskeln haben nicht genügend Platz, sich (voll mit Blut) in ihrer Sehnenumhüllung auszudehnen. Überdies wird der Platz der Muskeln begrenzt durch das Schienbein.

Behandlung
Selbst: Kühlen
Medizinisch: Physiotherapie und gegebenenfalls eine Operation, um die Sehnenumhüllung zu weiten.

Training
Soweit schmerzfrei, ist alles erlaubt. Vermeiden Sie aber Laufen in den Bergen und geben Sie acht beim Skilaufen.

Ergänzende Information zum Muskellogensyndrom
Ein Muskel ist von einer Haut (Faszie) umgeben, die dafür sorgt, dass er sich an seiner Umgebung nicht festsetzt und sich geschmeidig bewegen kann. Wenn ein Muskel Arbeit verrichten muss, wird er mit zusätzlichem Blut versorgt. Hierdurch schwillt der Muskel an. Wenn die Faszie zu eng ist, kann der Muskel nicht genügend anschwellen und „würgt“ er sich selbst. Es kann dann kein Blut mehr hinein oder hinaus. Die Folgen sind längere Zeit Schmerzen und ein Krampf. Es ist auch möglich, dass die Faszie so eng ist, dass es auch im Ruhezustand schmerzt. Die zuführenden Blutgefäße des Muskels werden ihr Blut dann nicht los und können stauen. Die Diagnose ist ziemlich einfach zu stellen durch eine Muskeldruckmessung. Hierbei wird man mit einer Nadel in den Muskel stechen und den Druck ablesen. Die Behandlung ist auch ziemlich einfach. Es wird, unter Betäubung, in der Länge der Faszie ein Schnitt gemacht, wodurch diese weiter wird. Danach wird durch viel Bewegung dafür gesorgt, dass der neu erworbene Raum nicht wieder im bisherigen Umfang dicht wird und erhalten bleibt.