Home
Massage
Praxis
Themen
Disclaimer

 

Partner von www.blessure-aanwijzer.nl

Essen und Trinken bei Sport
Kalorientabellen verschiedener Nahrungsstoffe und Imbisse sowie die Sportzeit, die notwendig ist, das ein und andere zu kompensieren.
Körpergewicht: 60 kg, 70 kg, 80 kg, 90 kg.

Ernährung und Trinken
Nahrung ist der Brennstoff für unseren Körper. Man kann sie vergleichen mit dem Benzin für ein Auto. Ohne Brennstoff fährt ein Auto schlichtweg nicht und ohne gute Brennstoffe kann man also auch nicht funktionieren. Die Grundlage für einen gesunden Körper beginnt bei guten Brennstoffen, oder Nährstoffen. Da es unterschiedliche Arten Nährstoffe gibt (Eiweiße, Kohlehydrate und Fette), ist es wichtig, dass man die richtige Wahl trifft.

Ein Sportler braucht mehr.
Es ist klar, dass man als Sportler mehr Energiebedarf hat als jemand, der keinen Sport treibt. Sport stellt nämlich hohe Anforderungen an den Körper. Die Muskeln erschöpfen sich und die Brennstoffe werden aufgebraucht. Man muss diese Defizite so schnell wie möglich wieder auffüllen, um Schaden zu vermeiden und schnell wieder fit zu werden. Aber dadurch, dass man bei der Nahrungsaufnahme allein die Menge erhöht, erreicht man nichts. Die Auswahl und die Menge der Eiweiße, Kohlehydrate und Fette ist sehr wichtig.

Basis
Ihre Ernährungsgrundlage muss gut sein. Auf der Basis des Obenerwähnten und der zurückliegenden Information wissen Sie nun, wie wichtig eine gute Ernährung mit genügend Eiweißen, Kohlehydraten und Fetten für Sie ist. Erst recht, wenn Sie ernsthaft Ihren Sport ausüben. Wenn Ihre „normale“ Ernährung in Ordnung ist und Sie Spitzensport treiben, können Sie an die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln denken. Aber geben Sie acht: Ohne eine gute Grundlage können Sie niemals das Ziel erreichen, das Sie vor Augen haben.

Dies ist eine Bearbeitung eines Artikels von M. Double You.

Goldene Regeln für die Ernährung.